Springe zum Inhalt

Die neuen Bilder in der Pallottikirche stammen von Schülerinnen und Schülern der Q2 – unter Anleitung von Kunst- und Religionslehrer Norbert Hansen. Sie sind in Anlehnung an die Gestaltung des Altarraums in Taizé entstanden und sollten der Schulgemeinschaft am Josephstag präsentiert werden. Nun ging dies nur virtuell: Pater Björn Schacknies hielt am Patrozinium eine Ansprache vor und zu den Bildern.
Im Rahmen unserer Besinnungstage waren Gruppen unserer Schule in Taizé, Burgund. An diesem Ort treffen Gläubige aus aller Welt und allen Konfessionen zu einem besonderen Fest des Glaubens und intensiver Beschäftigung mit sich selbst und Gott zusammen. Diese Erfahrungen haben Schülerinnen und Schüler in den Religionskurs Q2 von Norbert Hansen hineingetragen. Daraufhin malten sie die Quadrate; mehr zu ihren Gedanken sowie die Ansprache finden sich hier