Springe zum Inhalt

Unsere Fußball-Mädchen sind zweite auf Kreisebene geworden. Die Mannschaft der Wettkampfklasse 2 gewann zwar das erste Spiel gegen Hennef 1:0 – Lina Rückheim schoss das Tor – aber im zweiten Spiel verlor unser Team am 21. November gegen St. Augustin 0:1. Sportlehrer Berthold Naber kommentiert das Ergebnis: „Das war ein sehr knappes Spiel – es hätte auch mit einem Sieg für uns ausgehen können, so nah beieinander waren die Mannschaften.“ Ein, zwei Tore mehr und sicherlich ein paar Grad mehr hätten den Mädchen auf dem Platz in Hennef gut getan. „Es war schon ziemlich kalt“, so Naber.

Es spielten: Philine Wenger (8c), Jula Wiede (9a), Jana Bergk (EF), Lina Rückheim (EF), Judith Moritz (EF), Paula Schmitz (EF), Mailis Reimer (EF), Lea Karen (8a) und Emely Bureš (7b).

Mit „VPK-Dino“ Marco Klein (Q 2) als Mannschaftsführer gelang den Fußballern der Wettkampfklasse II des St. Joseph-Gymnasiums in einem schwierigen Spiel die Wiederholung des Vorjahres-Erfolges: Sie gewannen gegen das Team des Anno-Gymnasiums Siegburg mit 3:2 Toren und erreichten damit das Endspiel um die Kreismeisterschaft am 16. November. Nach einer frühen Nachlässigkeit und einer unglücklichen Elfmeterentscheidung des ...weiterlesen "Gelungenes Comeback nach 0:2 Rückstand!"

IMG_1109_kleinNach einem klaren 3:0-Sieg gegen die Sekundarschule Bornheim mussten die Fußball-Mädchen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2001 bis 2003) im entscheidenden Spiel gegen die Europaschule Bornheim auf deren Kunstrasenplatz am Ende eine zu hohe 1:4-Niederlage einstecken.

Der ungefährdete Sieg gegen die Bornheimer Sekundarschülerinnen kam nach Toren von Anastasia Bois (2) und Janine Rückheim zustande.  Im anschließenden Entscheidungs-Spiel gegen die Europschule konnte Kirsten ("Kiki") Schmitz kurz vor der Pause den 0:1-Rückstand ausgleichen. Fiel dieses 1:1 zunächst auch überraschend, so beherrschten die Rheinbacherinnen nach der Pause zehn Minuten lang eindeutig das Spiel und trafen sogar eimal den Pfosten des gegenerischen Tores, bis bei extrem hohen Temperaturen und zwei aufeinanderfolgenden Partien die Kräfte doch nachließen und  die Begegnung in den letzten fünf Minuten noch klar verloren wurde. Den Bornheimerinnen war damit die Revanche für die letztjährige Niederlage gegen die SJG-Schülerinnen gelungen, die spielerisch und kämpferisch gleichwohl überzeugten.

IMG_1112_klein

Für Rheinbach kamen zum Einsatz: Sophia Bald (Tor, Jahrgangsstufe 10), Kirsten Schmitz, Maria Groß und Lea Thienemann (Klase 9a), Vilja Wenger (9b) sowie Leila von Rotberg, Anastasia Bois, Lilly-Belle Obersteg, Leonie Lasch, Janine Rückheim und Zoe Kolster (alle 10). Lisa Weber unterstützte das Tam zusammen mit den betreuenden Lehrern Tobias Herzog und Michael Weyer.