Springe zum Inhalt


Lea Reiche und Jakob Fröhling, beide Q1, sowie Lukas Theißinger, Q2, beteiligten sich an der Chemie-Olympiade. Für die erste Runde überreichte Schulleiter Michael Bornemann ihnen im Beisein von Chemielehrer und Olympia-Trainer Heribert Wald die Urkunden.  ...weiterlesen "Chemie bei Olympiade neu kennen gelernt"

Nicht nur in Biologie schnitten sie sehr gut ab, sondern auch bei der Internationalen Chemie-Olympiade 2018 konnten sie punkten: Unsere Q2-Schüler Marvin Alberts und Kieran Didi platzierten sich unter die besten 20 Schüler des Landes Nordrhein-Westfalen, wofür als Belohnung die Teilnahme am mehrtägigen Landesseminar NRW bei der Bayer AG in Leverkusen winkte. Doch damit nicht genug des Erfolgs, sie gehören sogar zu den 60 besten Teilnehmern der zweiten Runde auf Bundesebene und qualifizierten sich somit für die dritte Runde des Wettbewerbs. Rebecca Held und Lukas Theißinger aus der Jahrgangsstufe EF schafften es ebenfalls mühelos in die zweite Runde, in der im Dezember 2017 deutschlandweit eine schriftliche Prüfung mit äußerst anspruchsvollen Aufgabenstellungen aus verschiedenen Fachgebieten der Chemie zu bewältigen war.

Das Auswahlseminar der dritten Runde, an dem Marvin und Kieran teilnehmen durften, fand Anfang März in Göttingen statt und umfasste Vorträge von sowie Übungen mit Universitätsdozenten. Zudem mussten die beiden dort zwei vierstündige Klausuren schreiben. Ob sie es in die Endrunde in Kiel geschafft haben, ist noch unklar. Dort werden schließlich die vier besten deutschen Teilnehmer ermittelt, die Deutschland bei der Internationalen Chemie-Olympiade vertreten werden. Diese findet im Juli 2018 in Prag und in Bratislava statt.

Das SJG nimmt seit vielen Jahren an der Internationalen Chemie-Olympiade teil. In Deutschland wird der Wettbewerb vom Leipniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN-Kiel) organisiert. Er umfasst vier Runden mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad. Nur die jeweils erfolgreichsten Schüler schaffen es in die nächste Runde.

Nicht nur die Chemielehrer Bernhard Gellrich und Heribert Wald, sondern die gesamte Schule mit Schulleiter Michael Bornemann an der Spitze sind stolz auf diesen außerordentlichen Erfolg, der ja eventuell in den folgenden Runden noch gesteigert werden kann.

Heribert Wald

Fabian Ketter, Q2, und Kieran Didi, Q1, gehören zu den 20 besten Wettbewerbsteilnehmern der zweiten Runde der Internationalen Chemie-Olympiade 2017 in NRW. Sie haben sich damit für das vom 11. bis 14. Februar 2017 bei Bayer Leverkusen stattfindende Landesseminar qualifiziert, wo sie ihre theoretischen wie praktischen Fähigkeiten weiterentwickeln konnten. Beide Schüler qualifizierten sich aufgrund ihrer Leistungen zudem für ein 14-tägiges Forschungspraktikum an der Uni Bonn.

Heribert Wald

chemie1Auch in diesem Jahr sind wir stolz auf unsere erfolgreichen Teilnehmer an der Internationalen Chemie-Olympiade (v.l.): Celia Hartmann, Fabian Ketter, Viola Merk (alle Stufe 12), Marvin Alberts und Kieran Didi (beide Stufe 11) qualifizierten sich für die zweite Runde, die am Freitag, 2. Dezember 2016, ansteht. Dann müssen sie in einer dreistündigen Klausur verschiedene Aufgaben lösen.  Die 2o besten Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen erreichen die dritte Runde.  Schulleiter Michael Bornemann (l.), der den jungen Wissenschaftlern ihre Teilnahmeurkunden am 29. November 2016 überreichte, und Chemielehrer Heribert Wald gratulierten ihnen und wünschten ihnen viel Erfolg für die nächste Runde. (Heribert Wald)

Ausführlicher Bericht folgt!