Springe zum Inhalt

III.7. Nachmittagsbetreuung: essen, spielen, lernen, sich erholen

Während der festen Zeiten der Mittagspause an den Langtagen der Sekundarstufe 1 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in der Mensa zu essen. Selbstverständlich besteht dieses Angebot auch für all jene Schüler, die nach der 6. Stunde Unterrichtsschluss haben, sowie auch für die Sekundarstufe 2, sofern dort eine Freistunde im individuellen Stundenplan eine Mittagspause zulässt. Die Mensa wird von einem Caterer beliefert. Ergänzt wird das Angebot durch Carpe Diem e.V. durch frisch zubereitete Snacks und Kaffee. Das Angebot soll ausgeweitet und das Ambiente in den Räumlichkeiten der Mensa verändert werden.

Nach dem Essen können die Schülerinnen und Schüler die Nachmittagsbetreuung durch Carpe Diem e. V. besuchen, die auch eine qualifizierte Hausaufgabenhilfe anbietet. Dessen Räumlichkeiten befinden sich neben der Mensa. Die betreuten Schülerinnen und Schüler erhalten Hilfe bei der Erledigung der Hausaufgaben, wobei sie in Kleingruppen individuell gefördert werden können. Für die Freizeit im Anschluss an die Hausaufgaben bietet das Betreuerteam von Carpe Diem sportliche Betätigungen (Tischtennis, Basketball, Fußball, Tischfußball, Badminton), Gesellschaftsspiele oder kreative Betätigungen an.

Der Betreuerstab umfasst festangestellte pädagogische MitarbeiterInnen (ErzieherInnen, SozialpädagogenInnen, LehrerInnen) mit langer Berufserfahrung. Die Betreuungszeit erstreckt sich an den Werktagen Montag bis Freitag jeweils bis maximal 16:30 Uhr. An Feiertagen und während der Ferien findet keine Betreuung statt.