Springe zum Inhalt

„Instagirl“ bei Käpt’n Book

„Es hagelte Likes“ – Annette Mierswa hat sich in ihrem Roman „Instagirl“ damit auseinandergesetzt, wie Jugendliche sich in sozialen Netzwerken in Szene setzen, und eine spannende Geschichte um Isi und Kim erzählt. Vor unseren 8. Klassen las die Hamburger Autorin im Rahmen des Lesefestival Käpt’n Book daraus.

Wo ist der beste Platz für ein „Best Friends Forever“-Foto? Kims Idee stößt bei Isi auf Widerstand, dennoch lässt sie sich mitreißen. Das gefährliche Setting sorgte für Stille im Studio, gespannt warteten die Schülerinnen und Schüler darauf zu hören, ob die beiden Figuren heil aus dem Gleisbett herauskommen.

Anette Mierswas Roman beschäftigt sich mit der Bedeutung von Followern und echten Freundinnen und Freunden in der Klassengemeinschaft, mit Zugehörigkeitsgefühl und der Rolle von Aussehen und Styling. Auch in ihre anderen Romane bot sie kleine Einblicke und weckte das Interesse des Publikums.