Springe zum Inhalt

Hans-Riegel-Preis für Jakob Hering

„Die Flutkatastrophe des Jahres 2021 im Rheinland und der Eifel – Ursachen und Folgen mit spezieller Berücksichtigung der Auswirkungen auf die Sportinfrastruktur“ lautet der Titel der Facharbeit von Jakob Hering. Dafür wurde er jetzt von der Dr. Hans-Riegel-Stiftung mit einem ersten Platz ausgezeichnet. Die Arbeit hat er im Fach Erdkunde bei Julian Wery verfasst. Mit den Preisen werden seit 13 Jahren besonders gute vorwissenschaftliche Arbeiten in den MINT-Fächern geehrt.

Eine Experten-Jury, zusammengesetzt aus Forscherinnen und Forschern der Ludwig-Maximilians-Universität in München, bewertete die Arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien, wobei besonders kreative Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil – zum Beispiel in Form von Experimenten – wichtige Einflussgrößen für die Prämierung waren.

Verleihung der Hans-Riegel-Fachpreise in der Aula der Bonner Universität am 17.08.22 : die PreisträgerInnen (und deren Vertreter)
Foto: © Volker Lannert
Originalfilename: 499A7571