Springe zum Inhalt

Josephstag 2022: Verantwortung für den Frieden

An unserem Patronatsfest erinnern wir uns an unseren Namensgeber: Der heilige Joseph hat Verantwortung für seine Familie übernommen. In diesem Jahr lautet das Thema: Verantwortung für den Frieden. Nach einem Wortgottesdienst auf dem Schulhof prozessierte die Schulgemeinschaft (nahezu) schweigend Richtung Felder und brachte mit blauer Kleidung ihre Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck. Wieder zurück auf dem Schulgelände, bildeten wir mit Osterglocken in der Hand ein Kreuz.

Schweigen ist Teil unserer Hochachtung vor Gott. Durch Schweigen können wir unser Ohr nach innen öffnen. „Bei Gott allein wird ruhig meine Seele, von ihm kommt mir Rettung“, steht in Ps 62,2 geschrieben. In dem Vertrauen, dass Gott bei uns ist und uns etwas zu sagen hat, wie wir  uns für den Frieden, seinen Frieden einsetzen können, haben wir uns auf den Weg gemacht. Weitere Aktionen werden folgen – zum Beispiel ein Spendenlauf im Mai.

Mit dem Kreuzzeichen aus Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern setzten wir unser Gebet für den Frieden fort und sind uns als kirchliche Gemeinschaft unserer Verantwortung körperlich bewusst geworden. Wir sind Leib Christi, wir stehen für den Frieden ein und wir bewegen uns.

Danke an Schulseelsorger Pfarrer Daniel Sluminsky, ans Orchester, das die Veranstaltung musikalisch begleitet hat, und an alle Helferinnen und Helfer!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen