Springe zum Inhalt

Annika Winkler liest sich auf Platz 1

Laura Bamberg, Q2, machte es mit ihrer Moderation äußerst spannend, bevor sie aufdeckte, wer den Vorlesettbewerb gewonnen hat. Dann durfte Annika Winkler, 6c, den tosenden Applaus entgegennehmen. Aus jeder Klasse 6 waren zehn Schülerinnen und Schüler im Publikum, sie unterstützenden die Klassensiegerinnen und -sieger in der Aula und lauschten, als gelesen wurde.

Die Jury, bestehend aus  Felicitas König, Katharina Hofe, Leif Diedrichs und Vincent Frankenberg, alle Q2, war beeindruckt von den Beiträgen. Clara Kämpen, 6a, las überzeugend aus „Ein Sommer in Summerby“ von Kirsten Boie, Judith Coenen, 6b, lieferte einen lebendigen Beitrag aus „Es ist ein Elch entsprungen“ von Andreas Steinhöfel. Luis Mombauer,6d, las aus „Löcher“ von Louis Sachar, gefolgt von Julian Gillner, 6e, der eine Textstelle aus „Luzifer junior – Zu gut für die Hölle“ von Jochen Till gewählt hatte.

Alle Kandidatinnen und Kanditaten meisterten auch das Vorlesen aus dem Fremdtext „Allein in der Wildnis“ von Gary Paulsen. Letztlich erhielt Annika Winkler von der Jury nach ihrem Vortrag aus „Miles & Miles“ von Jory John Mac Barnett sowie des Fremdtextes die meisten Punkte. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die nächste Wettbewerbsebene!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen