Springe zum Inhalt

Wasser für Momo und andere: ZdI-Tag am SJG

Der Lebensraum Wasser und die Reinigung von Schmutzwasser standen im Mittelpunkt von Projekten, zu denen Grundschülerinnen und Grundschüler aus Merzbach am 25. September zu uns ans SJG gekommen waren. Im Rahmen der Initiative „Zukunft durch Innnovation“ (ZdI) vermitteln Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule regelmäßig naturwissenschaftliche Kenntnisse an Kinder, die uns besuchen. Diesmal am Start: Cornelia Otremba und Patricia Schäffer sowie Tina Kressel und Helmut Gaßmann.         

Welche Bedeutung hat Wasser für Lebensräume, Pflanzen und Tiere? Welche Aggregatszustände des Wassers kennen wir? Mit diesen Fragen stieg eine der beiden Gruppen ein, bevor es ans eigenständige Forschen am Mikroskop ging. Sie lernten, Mikroskope aufzubauen, Präparierbesteck zu benutzen und Proben auf einen Objektträger aufzubringen, um schließlich im Wasser nach Algen, Insekten und deren Larven, Würmern sowie einzelligen Lebewesen zu suchen – erfolgreich. Die Proben für die Untersuchungen stammten aus dem SJG-Schulteich.

Die Mädchen und Jungen hatten dabei viel Freude, der Entdeckerdrang kam voll auf seine Kosten. Am Ende war es allen wieder einmal viel zu früh zu Ende. Den Abschluss bildet das Einpacken: Es wurden geübt, wie man ein Mikroskop wieder zusammenpackt und die benutzten Geräte wieder sortiert. Auch das stieß auf großes Interesse der Kinder, die umweltschonend nach der Veranstaltung wieder Merzbach marschierten.

Die andere Gruppe widmete sich dem Thema, wie Schmutzwasser so gereinigt werden kann, dass Schulhündin Momo es trinken konnte. Den Start bildete eine Traumreise, in der natürlich Wasser eine große Rolle spielte, dann erhielt die Gruppe ihre Aufgabe: Momo hat Durst und es steht einzig und allein Pfützenwasser zur Verfügung, doch Momo weigert sich, daraus zu trinken. Aus Plastikbechern, Taschentüchern, Kaffeefiltern, Steinen und Sand entstanden daraufhin eigene kleine Kläranlagen. Die Grundschülerinnen und Grundschüler durften vieles selbst ausprobieren und entdecken, wie Wasser in der Natur bzw. künstlich geklärt wird. Besonders angenehm: Momo genoss das von ihnen gereinigte Wasser.

Seit vielen Jahren arbeitet das SJG als MINT-Schule mit anderen Bildungseinrichtungen aus Rheinbach zusammen, um so die Naturwissenschaften zu fördern.