Springe zum Inhalt

Draußen musizieren: SJG-Festival

In diesem Jahr fand unsere Musikfestival erstmals Open Air statt. Auf der Wiese zur Stadtparkseite breiteten die Zuhörerinnen und Zuhörer ihre Picknickdecken aus und lauschten dem Musikprogramm auf der Bühne oder hielten zwischendurch ein Schwätzchen. Alle Ensembles des SJG gestalteten einen bunten Abend in legerer Atmosphäre.

Der Jungenchor der Unterstufe eröffnete das Konzert mit „Applaus, Applaus“, gefolgt vom Mädchenchor der Klassen 5 und 6, der das Finale des Musicals „Ein Engel?“ zum Besten gab. Die Bigband spielte ein Potburri aus Queen, Abba und Swing und sorgte für das Festival-Feeling.

Musiklehrer Michael Küßner dirigierte das Junior-Orchester und das „sul ponticello“-Orchester zum letzten Mal. Er wurde vom Orchesterrat herzlich in die Pensionierung verabschiedet und sang selbst „I did it my way“, um der Schulgemeinschaft Ade zu sagen. Auch das Orchester hatte Abba im Gepäck.

Ein gemeinsamer Chor aus Schülern und Lehrern sang „Don’t stop me now“, die Lehrerband trat u.a. mit „Walking on Sunshine“ auf und die Abiband animierte in wechselnder Besetzung zum Mitsingen oder Taschenlampen-Winken. Als Solistinnen standen Emma Mauss, Lena Melder, beide 6b, Jeanne Edimo Dicka, 5c und Jennifer Rühling, Q1, auf der Stadtpark-Bühne. Hut ab vor so viel Courage und ihrem wunderbaren Gesang. Applaus für alle Akteure!