Springe zum Inhalt

Alle Blicke waren auf die Tür zur Pallotti-Aula gerichtet: Welchen Gesichtsausdruck wird Michael Küßner haben, wenn er die vielen Musikerinnen und Musiker sieht, von denen er nichts wusste, und die eine Fanfare spielen, sobald er den Saal betritt? Mehr als 70 aktive und ehemalige Orchester-Mitglieder waren am 30. September zusammengekommen, um unseren ehemaligen Musiklehrer unter der Leitung von Annemarie Herkenhoff und Thomas Löffler ein Farewell-Konzert zu geben.  ...weiterlesen "Farewell-Konzert für Michael Küßner"

Der Altbau des SJG hat einen weiteren Veranstaltungsort: Im Treppenhaus gab unser Orchester „sul ponticello“ unter der Leitung von Michael Küßner am 25. Mai ein Konzert von Barock bis Bangles. Während die Musiker im Flur und ein Stockwerk höher ihre Notenpulte aufgestellt hatten, saßen die Zuhörer auf den Treppenstufen und lauschten dem Orchester sowie den kleineren Ensembles aus Cellisten, aus Bläsern oder aus Violinisten. ...weiterlesen "Unser erstes Treppenhauskonzert"

Mit nachdenklichen und schwungvollen Tönen sammelten die Musikensembles des SJG für ihre Aktivitäten im Amerika-Austausch; dabei mag am Freitag, 16. März so einiges zusammengekommen sein, denn das Publikum war begeistert und ließ sich bei Musical-, Pop-, Rock- und Ballettklängen zum Wünschen und Träumen anregen. 

Unter der Leitung von Linda Inkmann sang der Chor der Klassen 5 und 6 mit zum Disney-Medley passenden Kostümen; die Sänger wurden vom Jungen Orchester des SJG, das Michael Küßner leitet, unterstützt. Martin Kirchharz brachte mit dem Chor des SJG einige Hits auf die Bühne,  bevor das Orchester Sul Ponticello unter Michael Küßner mit Bravour aufspielte.

Den zweiten Teil des Konzerts bestritt unsere Bigband gewohnt locker mit tänzerischen Stücken und Filmmusik unter der Leitung von Andreas Wiedemann.



Fatjona Maliqi (Klavier) spielt am Freitag, 16. Februar, 19.30 Uhr in der Aula des Vinzenz-Palloti-Kollegs die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach. Diese gelten zu Recht als eines der bedeutendsten und schwierigsten Werke der gesamten Klavierliteratur. Der virtuose und gestalterische Anspruch ist so enorm dass sich nur wenige besonders ambitionierte Pianisten an diese Aufgabe heranwagen, meist erst nach langjähriger Vorbereitung und im fortgeschrittenen Alter. Gewagt und gewonnen hat Fatjona Maliqi (21), deren erste Aufführung der Goldberg-Variationen in der Musikhochschule Münster kürzlich mit zahlreichen Bravos und Standing Ovations gefeiert wurde. ...weiterlesen "Klavierabend in der Pallotti-Aula"

Aktuell: Das Konzert begeisterte nicht nur die Zuhörer, sondern auch die Presse: Artikel im General-Anzeiger-Bonn .
Vorbericht: Am Freitag, 24. März, tritt um 19.30 Uhr in der historischen Aula des St. Joseph-Gymnasiums in Rheinbach der Pianist Marcus Schinkel auf. Begleitet wird er von Wim de Vries, einem der bekanntesten Schlagzeuger Europas, und Fritz Roppel am Bass.
Das Trio tourt seit 2012 mit dem Programm „Crossover Beethoven“, dabei sind Titel aus der CD „9 Symphonies“ über Themen der neun Beethovensymphonien enthalten wie „Freude schöner Götterfunken“ oder der erste Satz der Fünften Symphonie.
Aber auch eines seiner Glanzstücke, „Für Elise“, wird Schinkel in Rheinbach in seiner Jazzversion zu Gehör bringen.
Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier. ...weiterlesen "Von Bonn über Vietnam nach Rheinbach: Ausnahmemusiker Marcus Schinkel zu Gast im St. Joseph-Gymnasium"

Ein breit gefächertes Programm haben die Sinfonieorchester des Erzbischöflichen St. Joseph- (SJG) und des Städtischen Gymnasiums Rheinbach (SGR), die Pallotti-Bigband sowie der SJG-Chor  für das 60. Amerika-Konzert am Freitag, 31. März, vorbereitet. Es reicht von ABBA-Songs über Filmmelodien bis zu Musical-Hits. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Pallotti-Aula. Der Eintritt ist frei, erbetene Spenden kommen der Gestaltung des Besuches der amerikanischen Freunde aus Rhinebek/USA im Juli zugute.

Unsere Musikgruppen veranstalten am Donnerstag, 8. Dezember 2016 ein besinnlich-fröhliches Adventskonzert in der Pallottikirche. Von 10 Uhr an werden Bigband, Chor und Sinfonieorchester des SJG festliche und beschwingte adventliche Musik erklingen lassen. Das Konzert, bei dem traditionelle der Christmettenchor mitwirkt, dient der Vorbereitung des musikalischen Austausches mit der Stadt Rhinebeck im Staat New York. Der Eintritt ist frei, eventuell zugedachte Spenden kommen dem Austauschprojekt zugute.

Michael Küßner

Auch in diesem Jahr sollen wieder vierstimmige Weihnachtsliedsätze für gemischten Chor (Sopran, Alt, Tenor, Bass) für die musikalische Mitgestaltung der Christmette in der Pallottikirche erarbeitet werden.

Neben dem seit 1998 in jeder Christmette vom Projektchor gesungenen „Transeamus“ von Schnabel werden in diesem Jahr Liedsätze unterschiedlicher Komponisten einstudiert.

Das Angebot richtet sich an jetzige und ehemalige Schüler(innen), deren Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen.

Die vorbereitenden Proben finden jeweils mittwochs von 19 bis 20 Uhr im Musiksaal 1 auf dem „Pallotti-Campus“ des SJG statt:
16.11.2016, 23.11.2016, 30.11.2016, 14.12.2016

Generalprobe I:
Mittwoch, 07.12.2016, 19.00 Uhr, Pallottikirche
Einsingprobe: Donnerstag, 08.12.2015, 18.15 Uhr Musiksaal 1 auf dem „Pallotti-Campus“
Adventskonzert: Donnerstag, 08.12.2016, 19 Uhr, Pallottikirche
Generalprobe II: Mittwoch, 21.12.2016, 19.00 Uhr, in der Pallottikirche
Einsingprobe: Samstag, 24.12.2016, 21.15 Uhr, in der Aula des „VPK“

Leitung: Herr Hofer

Die Christmette in der Pallottikirche beginnt um 22.00 Uhr.

Das "Rheinische Barocktrio" musiziert nach dem Tod seines Geigers im Jahr 2013 wieder öffentlich - jetzt als "Rheinisches Claviertrio" mit Musiklehrer Herbert Vennemann, Volker Mettig und Marieluise Hartmann, geb. Baak, einer ehemaligen SJG-Schülerin, die Profi-Geigerin geworden ist und inzwischen wieder in Rheinbach lebt.
Das Trio gibt sein erstes Konzert am Sonntag, 4. September, um 18.00 Uhr in der Kapelle des SJG. Herbert Vennemann spielt dabei nicht auf seinem Cembalo, sondern auf seinem Hammerflügel. Es werden Werke von C. Ph. E. Bach (dem zweiten  Sohn von J.S. Bach),  Muzio Clementi (ein Mozart- Zeitgenosse), Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven gespielt. Der Eintritt ist frei und die Musiker freuen sich über zahlreiche Zuhörer.