Springe zum Inhalt

Die spannende Stelle für seinen Vortrag aus „Erebos“ von Ursula Poznanski hatte Jakob Viola, 6c vor seiner Familie geübt – mit Erfolg: Er ging als Sieger beim Vorlesewettbewerb unserer 6. Klassen hervor. Die Jury aus Annelene Wolf, Mia Benkel, Annika Ziebach, Lara Kleist, Emily Beichelt, alle Q1, gab ihm die meisten Punkte.

Zunächst lasen die fünf Klassensieger:innen aus ihren mitgebrachten Büchern: Clara Morguet, 6a, hatte sich „Wilde Horde 1 – Die Pferde im Wald“ von Katrin Tempel ausgesucht, Mina Tochiya, 6b, präsentierte eine Stelle aus „Linni von Links – Ein Star im Himbeer-Sahne-Himmel“ von Alice Pantermüller, Elia Recke, 6d, las aus „Die Mitternachtsschule – Erste Stunde Geisterkunde“ von Milan Finstermann und Arthur Teschauer, 6e, aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ von J.K.Rowling.

In der zweiten Runde galt es, einen unbekannten Text dem Publikum, das in diesem Jahr wieder aus den kompletten sechsten Klassen bestand, vorzustellen. Lena Smeets, Q1 moderierte die Veranstaltung und legte den Vorleser:innen jeweils eine Textstelle aus Fabian Lenks Roman „Die Zeitdetektive: Das Grab Des Dschingis Khan“ vor.

Jakob freut sich sehr über seinen Sieg. Die gesamte Jahrgangsstufe 6 habe alle Kandidatinnen und Kandidaten gut unterstützt und die Organisation durch die Moderatorin und die Jury sei prima gewesen. Wir drücken die Daumen für die nächste Runde!

Rund eine Woche verbrachte eine Gruppe englischer Schüler aus Reading bei London in Rheinbach und Umgebung. Sie waren vom 2. bis zum 8. November zu Gast bei den Familien ihrer usflüge: In Köln schauten sie sich den Dom und das Deutsche Sportmuseum an, unsere deutschen Schüler begleiteten sie nach Bonn zu einer Tour durchs Regierungsviertel und in die Innenstadt und gemeinsam mit den Gastfamilien stand auch einiges auf dem Programm.

Außerdem durfte der sportliche Austausch in Sachen Fußball nicht fehlen.

Die Jungen aus beiden Ländern schätzten die Begegnung und unsere deutschen Schüler freuen sich auf die Fahrt nach Reading, um dort mit ihren Partnerschüler weitere Unternehmungen machen zu können. Bianca Ohrem, Englischlehrerin am SJG, und Susanne Senflechner, Lehrerin aus Reading, organisieren die Begegnung.

   

43 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6 bis 8 haben im letzten Halbjahr am Forschenden Lernen teilgenommen. Ihre Ergebnisse präsentierten sie nun der Schulöffentlichkeit. Das englische Theaterstück „The End of the World Time” war in der Aula zu sehen, zwei Filmprojekte – „15 Arten von Schüler*innen“ und „Wenn Schulfächer Menschen wären“ wurden gezeigt, Eigenkompositionen für Klavier und Orchester zu Gehör gebracht, ein Vulkanmodell wurde vorgeführt, über Schmetterlinge, Backtriebmittel und Laser informiert, der Schulgarten samt Waren aus Eigenproduktion vorgestellt und vieles, vieles mehr.

Für die vielen Besucherinnen und Besucher boten sich eine breite Themenvielfalt und ganz unterschiedliche Präsentationsmethoden. Gabriele Pesch und Dr. Helmut Gaßmann, die das Forschende Lernen leiten, lobten die Schülerinnen und Schüler für ihre Ideen und Ausdauer, ihre Forschungsvorhaben zu verfolgen.

  

Der Literaturkurs von Barbara Haas führte unter der Regie von Katharina Hofer und Leonie Deppisch an zwei Abenden das Stück „Terror“ von Ferdinand von Schirach auf. Auf dem Handypodest saßen Richterin, Staatsanwältin, der Angeklagte, seine Verteidigerin, die Protokollantin und die jeweiligen Zeugen – alle gespielt von Schülerinnen und Schülern der Q1. ...weiterlesen "Endlich wieder Theater!"

Ihr Vorlese-Video war ein Volltreffer: Mit ihrem Vortrag aus „Ronja Räubertochter“ las sich Lelia Teichmann, 6b, auf Platz 1 im Kreisentscheid des Bundesweiten Vorlesewettbewerbs. Anhand des Ausschnitts aus dem Roman von Astrid Lindgren zeigte Lelia der Jury, die aus dem gesamten Kreisgebiet zusammengestellt war, wie sie die spannende Handlung an Zuhörerinnen und Zuhörern vermitteln kann. Die nächste Etappe für sie: der Bezirksentscheid. Derzeit sucht Lelia nach dem passenden Buch für ihr Teilnahme-Video. Aber wir gratulieren erst einmal zum Erfolg auf Kreisebene!

In der Präsentation erfahren Sie Wichtiges zur Wahl der zweiten Fremdsprache am Klasse 7 am SJG. Ergänzende Informationen geben die beiden pdf-Dateien. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Mensel, Didaktische Leitung, oder Herrn Nelles, Koordination Unterstufe. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Fach Französisch_2021          Das Fach Latein_2021

Auch unser Vorlesewettbewerb musste sich an die aktuellen Bedingungen anpassen: Diesmal fand er nur in kleinem Rahmen statt. Wie in den Jahren zuvor trafen sich die Klassensiegerinnen und -sieger in unserer Aula, wie immer lasen sie aus selbstgewählten Büchern, doch das Publikum, die Schülerinnen und Schüler aus den sechsten Klassen fehlten in diesem Jahr.

So stellten die Deutschlehrerinnen und -lehrer der sechsten Klasse am 10. Dezember die Jury, um die Personengruppe so klein wie möglich zu halten. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich fleißig auf den Tag vorbereitet und standen mit ihren Büchern in den Startlöchern. Die teilnehmenden Klassensieger waren:

Johanna Taschinger, 6a
Lelia Teichmann, 6b
Emma Hend, 6c
Felix Mombauer, 6d
Tristan Teschauer, 6e

Nachdem die Kinder ihre ausgesuchten Textausschnitte lesend präsentiert hatten, durften sie ihr Können an einem fremden Buch zeigen. Dafür wählte die Jury von Jo Nesbø „Doktor Proktors Pupspulver“. In der Gesamtleistung überzeugte Lelia Teichmann die Jury am meisten, sodass sie zur Siegerin gekürt wurde. Gratulation an Lelia sowie an alle Klassensiegerinnen und -sieger!

 

Unser Schulsieger im Vorlesewettbewerb Silas Worm, 7d, ist noch eine Runde weiter! Den Kreisentscheid hat er mit Bravour gemeistert und jetzt ist er mit seinem Video, das ihn als Vorleser zeigt, Bezirkssieger geworden. Aufgrund der Corona-Pandemie hatte man entschieden, den Wettbewerb jetzt digital durchzuführen. Alle Kreissieger waren aufgerufen, einen Film hochzuladen. Silas liest in seinem Video aus „Das Mädchen Wadjda“ von Hayfa Al Mansour, Leif Diedrichs, Q1, hat ihn bei der Aufnahme unterstützt. Auch Gerd Engel und Regina Münch standen mit Rat und Tat zur Seite; sie freuen sich mit Silas über diesen tollen Erfolg. Anfang Oktober findet der Landesentscheid statt. Wir gratulieren von Herzen und sind sehr gespannt, wie’s weitergeht! 

Alle Kandidatinnen und Kandidaten für das Cambridge Certificate of Advanced English (CAE) haben bestanden – Jael Cheng, Q2, und Raphael Wrbas, Q1, erreichten sogar die höchstmögliche Kompetenzstufe C2. Schulleiter Michael Bornemann überreichte ihnen jetzt die Zertifikate.

Im Schuljahr 2019/20 bestand für Schülerinnen und Schüler des SJG erstmals die Möglichkeit, sich auf das Cambridge Certificate of Advanced English (CAE) vorzubereiten und auch die schriftlichen Teile des Tests an unserer Schule abzulegen. Nach einem Einstufungstest im November meldeten sich zehn Oberstufenschülerinnen und -schüler für die Prüfung an. Unter Anleitung von Dr. Lothar Bleeker lernte sie die verschiedenen Bestandteile des Tests (Use of English, Reading, Writing, Listening Comprehension und Speaking) kennen und trainierten dafür.

Leider können wir Sie nicht persönlich zu unserem Informationsabend in unserer Schule begrüßen. Daher erfahren Sie über den digitalen Weg, was bei der Wahl zum Differenzierungsbereich zu beachten ist und welche Angebote an unserer Schule bestehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren
Unterstufenkoordinator Ralf Nelles: rnelles(at)sjg-rheinbach.de 

Überblick über
-> Latein als 2. Fremdsprache
-> Französisch als 2. Fremdsprache