Springe zum Inhalt

Auf diesen Moment hatte das Orchester lange gewartet: Am Tag der deutschen Einheit gab „Sul Ponticello“ nach langer Pause wieder ein Konzert. Im Altarraum der Pallottikirche konnten die Musikerinnen und Musiker ausreichend Abstand halten und das Publikum war auf angemeldete Familienangehörige begrenzt. Annemarie Herkenhoff und Thomas Löffler hatten mit dem Orchester einen musikalischen Gang durch die Geschichte der Filmmusik einstudiert. ...weiterlesen "100 Jahre Filmmusik: Konzert in der Pallottikirche"

Corona beendete abrupt die Spielzeit und damit auch das Theater-Abo, das unsere Schule gemeinsam mit der Jungen Theatergemeinde anbietet. Es soll aber weitergehen! Welche Inszenierungen gespielt werden und welche Häuser uns Karten zur Verfügung stellen, ist allerdings noch unklar. Diesmal soll es dann ein flexibles Buchungssystem für einzelne Veranstaltungen geben. ...weiterlesen "Wie geht’s weiter mit dem Theater-Abo?"

Was machen Musiker in ihrer Freizeit? Was machen Musiker in Zeiten von Kontaktverboten? Na klar: Sie machen Musik!

Aber wie soll das denn gehen, wenn man nicht gemeinsam spielen darf? Diese (und noch mehr) Fragen stellten sich die Musikerinnen und Musiker des Schulorchesters „Sul Ponitcello“ nach Bekanntmachung der coronabedingten Schulschließungen. Da war man gerade im „Probenflow“ für die kommenden Konzerte, die Stücke klangen schon nach Musik und dann das. Schnell entstand der Wunsch Musik zu machen – Jetzt erst recht!

„Was liegt näher, als im Beethovenjahr die Ode an die Freude zu spielen?“, so Michael Küßner, der das Orchester bis zum Sommer 2019 leitete.  So entstand in Zusammenarbeit mit Thomas Löffler die Idee, auch und gerade in Zeiten geschlossener Grenzen die Europahymne „Ode an die Freude“ in einem so genannten Balkon-Konzert zu musizieren (noch bevor diese Idee medial verbreitet wurde!).

Auch die BigBand sowie Musikerinnen und Musiker des Amerika-Arbeitskreises waren bereit mitzuspielen und so erklang am 22. März gegen 18 Uhr die für Freiheit, Frieden und Solidarität stehende Melodie aus Beethovens 9. Sinfonie.

Aber was macht man nun mit so vielen einzigartigen Aufnahmen?

Da alle Instrumentalisten sich bei ihrem Vorhaben filmten, sollte nun ein Film daraus entstehen. Maximilian Beißel (Ton) und Thomas Löffler (Bild) setzten am PC die Videos und Tonspuren nebeneinander, übereinander und untereinander, schnitten und mischten ab, sodass aus vielen Einzelstimmen und -filmen ein großes Ganzes wurde.

Somit haben die Musikerinnen und Musiker ihre eigene Antwort auf die Corona-Krise gegeben: Musik kennt keine Grenzen!

Annemarie Herkenhoff und Thomas Löffler

„Vernetzung/Der rote Faden“, lautet der Titel der Rauminstallation, die der Kunst LK Q2 von Gaby Bank im Treppenhaus errichtet hat. Inspiriert von der Künstlerin Louise Bourgeois arbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit diesem Projekt unter anderem zu dem Abitur-Thema „Sichtweisen und Haltungen zwischen Distanz und Nähe“. ...weiterlesen "Rauminstallation"

„Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott“ – der Mittel-, Oberstufen- und Lehrerchor sangen diese Johannes-Worte beim Adventskonzert in der Pallottikirche am 17. Dezember. Gemeinsam mit den Unterstufenchören und der Klasse 8b gestalteten sie ein Programm zur Frage „Was bedeutet Weihnachten heute?“ und führten dazu Teile aus dem „Weihnachtsoratorium 21“ von Reimund Hess auf. Anschließend erfreuten unser Orchester „sul ponticello“ und unsere Bigband die Zuhörer mit vorweihnachtlichen Klängen. Wie in jedem Jahr endete das Konzert mit einem voluminösen gemeinschaftlichen „Tochter Zion“.

...weiterlesen "Weihnachten heute? Musikalische Antworten"

Alle Blicke waren auf die Tür zur Pallotti-Aula gerichtet: Welchen Gesichtsausdruck wird Michael Küßner haben, wenn er die vielen Musikerinnen und Musiker sieht, von denen er nichts wusste, und die eine Fanfare spielen, sobald er den Saal betritt? Mehr als 70 aktive und ehemalige Orchester-Mitglieder waren am 30. September zusammengekommen, um unseren ehemaligen Musiklehrer unter der Leitung von Annemarie Herkenhoff und Thomas Löffler ein Farewell-Konzert zu geben.  ...weiterlesen "Farewell-Konzert für Michael Küßner"


„Engel sind so ähnlich wie wir, Engel gibt’s nicht nur aus Papier ... wenn du willst, dann helfen sie dir“, war vom Unterstufenchor des Mädchen am St. Joseph-Gymnasium zu hören. Unter der Leitung von Linda Inkmann führten sie an zwei Abenden das Musical „Ein Engel?“ von Christa Merle und Sonja Kitsch auf. Darin geht es um das Thema Mobbing und wie wichtig die Unterstützung anderer ist. ...weiterlesen "„Wir sind das Supterteam“"