Viel Spaß beim englischen Theater

MyCousinCharles1_500Am 5. und 6. Februar gastiert das „White Horse Theatre“ zum achten Mal am Erzbischöflichen St. Joseph-Gymnasium. Die englische Truppe aus Soest ist auf Theateraufführungen in Schulen spezialisiert und zeigt in diesem Jahr drei verschiedene Stücke: „My Cousin Charles“ (für Klassen 6 und 7), „A Slap in the Face“ (für Klassen 8 bis 10) sowie „The Merchant of Venice“ (für Jahrgangsstufen 11 und 12). Die englischen Schauspieler reißen vor allem die Unter- und Mittelstufenschüler mit ihren lebhaften Inszenierungen mit, da sie Teile ihrer Stücke interaktiv konzipieren und somit neben der Gelegenheit zum authentischen Spracherwerb auch reichlichen Spaßfaktor bieten.

Das „White Horse Theatre“ ist als pädagogisches Tourneetheater die europaweit größte professionelle Truppe dieser Art. Es agiert auf der schuleigenen Theaterbühne des St. Joseph-Gymnasiums in eigenen Bühnebildern, die aus einfachen Mitteln gestaltet sind und mit wenigen Requisiten auskommen.

 

 

Informationen zu den Stücken:

 

„My Cousin Charles“
von Peter Griffith

MyCousinCharles2_500

Dottie ist verzweifelt. Ihr Vetter Charles hat sich angekündigt – und sie und Charles können sich überhaupt nicht ausstehen. Charles‘ Besuch fängt katastrophal an, als sein Fußball das Fenster des Nachbarn zertrümmert. Und es wird noch schlimmer, als die zwei Kinder versuchen, den Schaden zu beheben, ohne dass der Nachbar etwas bemerkt.

Bald müssen sie feststellen, dass alles, was an diesem Tag schief gehen konnte, schiefgegangen ist. Ist ein Happyend überhaupt noch möglich?

 

„A Slap in the Face“
von Peter Griffith

In Wirklichkeit ist Alan ein tollpatschiger Teenager und sein Schwarm Melissa Brown beachtet ihn nicht. Aber in seiner Fantasie ist Alan ein Held, der Melissa vor Werwölfen, Skinheads oder vor den unerwünschten amourösen Absichten von Tarzan beschützt.

A Slap in the Face ist eine spritzige Komödie über Heldenfantasien und den Druck auf Jugendliche, der sie zwingt zu lügen, um peinlichen Situationen zu entgehen. Wenn die Lage brenzlig wird, fordert Alan das Publikum auf, ihm zu helfen. Aber ist Melissa Brown so leicht hereinzulegen wie Lehrer Mr. Smedley? Alan muss bald einsehen, dass eine Beziehung keine so simple Sache ist, wie er gedacht hat…

 

 

„The Merchant of Venice“
von William Shakespeare

Das berühmte Theaterstück über Liebe, zweifelhafte Geschäfte und Rassismus; gekürzt und vereinfacht, aber in Shakespeares unvergleichlicher Originalsprache.

Kommentare sind geschlossen.