HERZKLOPFEN „on stage“

Am Freitag, 9. Juni kommen die schönsten Gedichte aus dem Rheinbacher Lyrikwettbewerb HERZKLOPFEN auf die Bühne des Stadttheaters – darunter auch Texte unserer Schüler. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr.

Vortrag über Albanien

„Es gibt immer einen Weg“ – mit dieser Überzeugung, dass sich die Hoffnung lohnt, beeindruckte Schwester Christina unsere Neuntklässler, als sie von ihrer Arbeit in Albanien erzählte. Sie lebt seit 14 Jahren im Norden des Landes in der Nähe von Shkodêt und gehört dem Orden Spirituelle Weggemeinschaft in der Schweiz an. Ihr Vortrag am 12. Mai 2017 war Bestandteil der diesjährigen Pfingstaktion von Renovabis, die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa. In diesem Jahr steht sie unter dem Thema „Bleiben oder gehen? Menschen im Osten Europas brauchen Perspektiven!“

Klassische Architektur, moderne Technologie, hervorragende Integration: Zehn Tage in Ungarn

„Unsere Zeit in Ungarn war sehr aufregend und interessant. Besonders gefielen uns die Ausflüge nach Budapest und der Besuch der Pferdeshow“, äußert sich Louisa Kern (9c) über ihren Besuch in Ungarn. „Denn so nah kommt man Ungarn nicht, wenn man nicht dort mit den Ungarn lebt“. Eine Gruppe von Schülerinnen und Schüler des St. Joseph-Gymnasiums aus Rheinbach war für zehn Tage zu Gast im ungarischen Kecskemét. In der 110.000 Einwohner großen Stadt, die cirka  90 Kilometer südlich von Budapest entfernt liegt, ist das Piaristen Gymnasium beheimatet, das bereits seit 1995 mit dem Vinzenz-Pallotti-Kolleg und nun mit dem St. Joseph-Gymnasium sein traditionelles Austauschprogramm durchführt.

Wie ein Medikament entsteht

Den Weg von einer Idee bis zum zugelassenen Medikament konnten die beiden BioChemie-Differenzierungskurse der Jahrgangsstufe 9 anhand eines Vortrags von Dr. Eva-Maria Krüdewagen nachvollziehen. Die Leiterin einer Forschungsgruppe Medikamentenentwicklung der Abteilung für die Entwicklung von Tiermedikamenten bei Bayer, Leverkusen war auf Einladung von Biologielehrerin Andrea Schulte am 8. Mai 2017 zu Gast und erklärte den Schülerinnen und Schülern die einzelnen Stufen.

U18-Wahl

Einige Sozialwissenschaft-Kurse aus der Mittel- und Oberstufe haben sich an der landesweiten U18-Wahl am 3. Mai 2017 beteiligt. Sie wurde in den Kursen vorbereitet, indem sich die Schülerinnen und Schüler mit den Wahlprogrammen der Parteien auseinandergesetzt haben. „Die Wahl ist ein Anlass, um über politische Inhalte ins Gespräch zu kommen. Das wollen wir fördern“, so Sowissenschaften-Lehrerin Irene Pullen. Außerdem erhielten Politiker auf diese Weise eine Rückmeldung, inwiefern ihre Programme auch bei jungen Menschen ankommen. Die Auszählung der Wahl erfolgt in unserem Bezirk durch die Stadt Rheinbach. Irene Pullen wird die Ergebnisse der U18-Wahl mit denen der Landtagswahl vergleichen.

Hockey: 5. und 7. Platz beim Bezirksfinale

Beim diesjährigen Hockey-Bezirksfinale in der WK III Mädchen im Hockey am 3. Mai 2017  in Leverkusen erzielten die Hockeymannschaften des St. Joseph-Gymnasiums den fünften und siebten Platz.

„bio innovation park Rheinland“: SJG-Schüler diskutieren mit

Wofür sollen Flächen in der Region genutzt werden? Für mehr Äpfel oder weitere Wohnungen oder einen Windpark? Wie sieht es mit Photovoltaik-Anlagen und Urban Gardening aus? Darüber diskutierten die beiden Biologie-Leistungskurse der Q1 sowie einige Grundkurse aus der Q1 und der EF am 5. Mai 2017 mit Experten, die der Wissenschaftsladen Bonn zu einer gemeinsamen Veranstaltung auf den Campus Klein Altendorf der Uni Bonn eingeladen hatte.

Detektive im Pflanzenreich: ZDI-Projekte am SJG

Wie sieht eine Pflanze von innen aus? Welche Kräfte stecken in Heilkräutern? Und welche Pflanze ist der Mörder? Diesen Fragen gingen Drittklässler der Katholischen Grundschulen Merzbach und Wormersdorf an unserer Schule nach. Die Biologielehrer Cornelia Otremba, Andrea Schulte, Tina Kressel und Helmut Gaßmann hatten Projekte zu „Pflanzenvielfalt in Rheinbach“ vorbereitet. Das Thema hatten sich die Rheinbacher Bildungseinrichtungen ausgesucht, um einen ihrer beiden jährlichen Projekttage innerhalb der landesweiten Initiative „Zukunft durch Innovation“ (ZdI) durchzuführen; mit solchen Projekten sollen die MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – gefördert werden.

„Mathematik verbindet“ – Zwei SJG-Schüler schaffen es beim Pangea-Mathematikwettbewerb 2017 in die nächste Runde

Mit Tom Bachler (Klasse 5d, im Foto mit Schulleiter Michael Bornemann) und Marcel Peitsch (8d) konnten in diesem Jahr zwei Schüler des SJG den Sprung in die Zwischenrunde des Pangea-Mathematikwettbewerbs schaffen, die am kommenden Samstag in Bad Godesberg durchgeführt wird. Im Gegensatz zu dem sicherlich bekannteren Känguruwettbewerb findet dieser schulische Mathematikwettbewerb in mehreren Runden statt und die Aufgaben werden schwerpunktmäßig aus dem schulischen Unterrichtsstoff gewählt.