Werkstatt-Atmosphäre begeistert

Vogelhäuschen, Kaninchenställe, Weihnachtsdekoration, Tritthocker – die Bandbreite an Produkten, die im PU Holzwerken entstehen, ist groß. Karl Krahé leitet den Kurs, in dem Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Ideen mit Hilfe von Werkzeug umsetzen.

Eine Gruppe hat sich vorgenommen, Gummischießpistolen zu bauen. Mit Hilfe einer Anleitung sowie Schnittmustern, die sie auf YouTube gefunden haben, sägen die Schüler maschinell die nötigen Teile aus Holz aus. Andere arbeiten vor allem mit Laubsägen. Buchstaben auszusägen für den Abschied einer Klassenkameradin ist das Ziel – oder einen Halter fürs Tablet zu konstruieren.

Die Schülerinnen und Schülern finden die Arbeit mit Holz „höchst interessant.“ „Das ist mal was ganz anderes als sonst im Unterricht.“ Die Mädchen und Jungen sind sich einig: „Das macht großen Spaß!“ Und dass sie schließlich ein fertiges Produkt mitnehmen können, gefällt ihnen ganz besonders.

Kommentare sind geschlossen.