Huszadszor – Gegenbesuch aus dem ungarischen Kecskemét

13 Kommern ALLEIm 20. Jahr des Austauschprogrammes zwischen dem Piaristengymnasium in Kecskemét, Ungarn, dem Vinzenz-Pallotti-Kolleg und dem Erzbischöflichen St. Joseph-Gymnasium aus Rheinbach erwiderte Ende Juni eine 13-köpfige Delegation des ungarischen Privatgymnasiums den Besuch der Pallotti- und SJG-Schülerinnen und -Schüler im Mai.

3 Auf dem Weg zum Bürgermeisterempfang

Auf dem Weg zum Bürgermeisterempfang

Teilnahme am Regelunterricht des Vinzenz-Pallotti-Kollegs und bi-nationale Projektarbeit bildeten die konzeptionelle Basis für den Aufenthalt der Gäste in Rheinbach. Johannes Wagner und Bernhard Vogt, die VPK-Koordinatoren für den Studienaufenthalt der Ungarn in Rheinbach, hatten ein anspruchsvolles und umfangreiches Arbeitsprogramm vorgesehen. Besuche im Rheinischen Landesmuseum, im Haus der Geschichte der Bundesrepublik und im LVR-Freilichtmuseum in Kommern nutzten die Arbeitsgruppen für den Vergleich der Museumskonzepte in Ungarn und Deutschland. Die Schülerinnen und Schüler setzten die im ungarischen Kecskemét begonnene Projektarbeit zur Darstellung der jeweiligen nationalen Vergangenheit im öffentlichen Raum in Rheinbach fort.

4 Römerkanal - auf dem Weg nach Bonn

Römerkanal – auf dem Weg nach Bonn

Dass es in Kecskemét mehr Denkmäler und Statuen gibt, war allen Schülerinnen und Schülern schnell klar. Warum? „Die Ungarn achten sehr auf ihre Geschichte und sind sehr stolz auf ihre nationalen Berühmtheiten“, resümierten Paula Bartholomeyczik und Tobias Günther (Kl. 9) mit ihren Partnern Krista Erika und Gál Gergely (Kl. 10/9). „In Deutschland gibt es dafür Mahnmale, die an den Holocaust erinnern.“ „In Ungarn geht man mit Geschichte offen um, die Nationalhelden werden sehr verehrt“, befanden auch Lukas Trimborn, Cara Semroch (Kl. 9) mit ihren Partnern Gracza Attila und Rádics Veronika (Kl. 9/10).

7 Sánta Márton und Kertész István - Das Internat in Kecskemét

Sánta Márton und Kertész István – Das Internat in Kecskemét

6 Monori Lívia, Bene Nikolett, Krista Erika + Bálint - Worauf Ungarn stolz sind

Monori Lívia, Bene Nikolett, Krista Erika + Bálint – Worauf die Ungarn stolz sind

„Das interkulturelle Lernen des Austausches darf sich nicht darauf beschränken, die jeweils andere Kultur oberflächlich und touristisch konsumierend kennen zu lernen“ erläutern Csány Endre und Bernhard Vogt, die verantwortlichen Koordinatoren auf ungarischer und deutscher Seite, das von den beiden katholischen Gymnasien befürwortete Konzept. „Interesse und Neugier an kulturellen Unterschieden gilt es zu wecken, kulturelle Vielfalt gilt es zu schätzen.“

4 Stadtrallye - Krista Veronika, Gál Gergely, Paula Bartholomeyczik entdecken Pater Ludwigs Brunnen

Stadtrallye – Krista Veronika, Gál Gergely, Paula Bartholomeyczik entdecken Pater Ludwigs Brunnen.

5 Leon Hohengarten, Sánta Márton, Kertész Iván unter Georg, dem Drachentöter

Leon Hohengarten, Sánta Márton, Kertész Iván unter Georg, dem Drachentöter

Was ungarische Schülerinnen und Schüler an Deutschland schätzen? „Die Mode.“ Laut Júhász Beatrix (Kl. 11) ist sie in Deutschland origineller, kreativer. „Bessere Straßen, sauberere, niedrigere und schnellere Busse. Kleinere Klassen“, findet Rádics Veronika (Kl. 10). „Wir haben viel längere Sommerferien“, glaubt Krista Erika Deutschland im Nachteil. „Aber in Deutschland ist mehr Leben im Unterricht.“ Sánta Márton (Kl. 10) erscheint Deutschland insgesamt als ein modernes Land, wenn auch seine Schule einen technologischen Vorsprung zu haben glaubt: „Alle Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 haben ein Tablet, jeder Klassenraum hat Projektor und interaktives Smartboard.“

11 Frau Wolfgarten erläutert das Backverfahren

Frau Wolfgarten erläutert das Backverfahren.

12 in der Backstube

In der Backstube, Projekt: „Brot und Backen!“ im LVR Freilichtmuseum Kommern

Eines ist sicher für Monori Lívia (Kl. 11) und alle anderen Austauschschülerinnen und -schüler aus Ungarn, nachdem sie Rheinbach besucht haben: „Wir wollen so oft wie möglich wieder kommen.“

Bernhard Vogt

13 Kommern ALLE

Alle Austausch-Teilnehmer in Kommern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.