„The next station is …Bayswater“ – VPK und SJG auf Studienfahrt in London

26 LTMFür eine Delegation von 23 Schülerinnen und Schülern des Erzbischöflichen St. Joseph-Gymnasiums und des Vinzenz-Pallotti-Kollegs gab es unter der Leitung von Marlene Genn und Bernhard Vogt, beide Englischlehrkräfte am VPK, sechs Tage pures britisches Hauptstadt-Feeling. Die viel zu schnell vergehende Zeit sollte sich für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer als überaus spannend und aufschlussreich erweisen.

Jeder Tag war reichhaltig mit Programmpunkten gefüllt, so dass neben der Arbeit auch die klassischen Sehenswürdigkeiten zu ihrem Recht kamen und alle die Vielfältigkeit des Londoner Lifestyles aufnehmen konnten. „Es gibt einfach alles: von internationaler Küche über Bowling-Center, ein Flug mit dem London Eye, Museen, Ausstellungen bis zu einem großartig effizienten U-Bahn-Netz“, befand Edgar Brilz (Jgst. 10).

21 MoL

Die Museumsangebote reichten von kulturellen (Victoria and Albert Museum) über geschichtliche (Museum of London, Tower of London, Museum of London Docklands, Churchill War Rooms) bis zu technologischen Themen (Science Museum, London Transport Museum) und erbrachten durchaus überraschende Erkenntnisse. „Es ist schon eine interessante Kuriosität, dass im Tower neben Gefangenen auch exotische Tiere wie Elefanten, Löwen und Eisbären gehalten wurden,“ war Marius Cheng (Jgst. 10) beeindruckt von der Vielfalt der Funktionen des Towers sowie der Ceremony of the Keys am Abend, mit der die ganze Anlage und insbesondere die Kronjuwelen gesichert werden.

31 Tower of London

Insbesondere „The Chrystal“, das von Siemens im Osten London in den Royal Victoria Docks errichtete grünste Gebäude der Welt, ermöglichte den Londonreisenden einen Einblick in die nachhaltige Zukunft unserer Städte, unserer Energieversorgung, unseres Umgangs mit Überbevölkerung und Umweltverschmutzung und unserer Mobilität und Sicherheit.

PENTAX DIGITAL CAMERA

In den Projektsimulationen gelang es den Projektteilnehmern dabei, eine ökologisch und ökonomisch lebensfähige, den Bewohnern eine hohe Lebensqualität und Mobilität bietende, sichere Stadt über das Jahr 2050 hinaus zu gestalten und zu erhalten, in Konkurrenz zur maschinellen Gesichtserkennung ebenso 100% richtige Sicherheitschecks zu erzielen und die neuen, von Siemens entwickelten, komfortableren und fahrerlosen Underground-Züge zu testen.

PENTAX DIGITAL CAMERA

PENTAX DIGITAL CAMERAPENTAX DIGITAL CAMERAObwohl London riesig ist und immer und überall Millionen von Leuten unterwegs sind, ist die Stadt beeindruckend friedlich.“ Für Judith Rupprecht (Jgst. 10) ist London eine facettenreiche Stadt, die jeder gesehen und erkundet haben muss.

Wenn die Studienfahrer auch aus dem Rheinland, der Hochburg des Karnevals, kommen und einige Karnevalsfeiern verpasst haben mögen, so fanden alle Schülerinnen und Schüler einstimmig, dass Karneval nie eine wirkliche Alternative zur Studienfahrt war“, fasst Julian Böttcher (Jgst. 11) die Stimmung zusammen. Und Daria Hirschmann (Jgst. 10) resümiert: „Gut gefallen hat es allen, und eine Mehrzahl kann sich vorstellen, noch einmal herzukommen.“

Ann Dänner, Daria Hirschmann mit Zhi Jiang Wong – alle (Jgst. 10) 

Kommentare sind geschlossen.