Springe zum Inhalt

Chemie bei Olympiade neu kennen gelernt


Lea Reiche und Jakob Fröhling, beide Q1, sowie Lukas Theißinger, Q2, beteiligten sich an der Chemie-Olympiade. Für die erste Runde überreichte Schulleiter Michael Bornemann ihnen im Beisein von Chemielehrer und Olympia-Trainer Heribert Wald die Urkunden. 

Die drei Leistungskurs-Schüler durften zur Vorbereitung an Seminaren an der Uni Bonn teilnehmen und waren von der Ausstattung der Labore beeindruckt. „Wir haben ganz neue Einblicke in die Organische Chemie erhalten“, berichtet Lea. Jakob ergänzt: „Einige Gebiete aus der Schulchemie konnten wir durch den Wettbewerb vertiefen und Zusammenhänge besser erkennen.“ Dass die Klausuraufgaben der zweiten Runde so viel Komplexe Chemie enthielten, fanden unsere Teilnehmer schwierig. „Das ging weit über den Schulstoff hinaus“, erklärt Lukas.

Das Wichtigste für den Q2-Schüler war der Spaß an diesem internationalen Wettbewerb. Er hat auch im vergangenen Jahr daran teilgenommen und im Rahmen der Olympiade insgesamt vier Workshops besucht. Andere Chemiebegeisterte zu treffen und sich mit ihnen gemeinsam vorzubereiten, sei bereichernd gewesen. Und noch etwas hat der Wettbewerb erreicht: „Ich überlege Chemie zu studieren – die Chemie-Olympiade hat mein Interesse dazu gestärkt“, so Lea. Aber das grundsätzliche Interesse für das Fach „hat Herr Wald mir vermittelt“, betont Jakob. Vielleicht ist er im nächsten Jahr wieder am Start.