Springe zum Inhalt

Schule im Wandel – aber das Fest bleibt!

Unter dem Motto „Schule im Wandel – Wir verändern uns!“ kam unsere Schulgemeinschaft am Samstag, 8. September zum jährlichen Schulfest zusammen.

Der Neubau ist geräumt, die Handwerker werden erwartet bzw. sind schon tätig, um zu sanieren und anzubauen. Dass Schule sich verändert, Schülerinnen und Schüler wachsen, die Schule verlassen und neue Klassen kommen, sei normal, betonte Religionslehrerin Andrea Gerhard bei der Andacht zu Beginn des Festes. An zwei Standorten Unterricht und Bauarbeiten zu haben, sei aber schon eine spezielle Situation. „Veränderung gehört zum Leben, und Gott geht mit", sagte sie in Bezug auf die Abrahams-Geschichte. Schüler der 7d hatten Texte dazu gelesen, ein kleines Musikensemble sorgte für die musikalische Gestaltung.

Nach dieser Einstimmung trafen sich Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrer an den Ständen im
Altbau, auf den Schulhöfen und Wiesen bei Leckereien und Spielen – mit Fragezetteln von Rallyes in der Hand, auf Bobbycars, beim Sackhüpfen oder Minigolf spielen. Oder sie hörten der
 Bigband und der Abiband aus der Q2 bei ihrem abwechslungsreichen Programm zu, andere zog es eher zur Momo-Show: Schulhündin Momo zeigte mit der 6b Kunststücke.