Springe zum Inhalt

Vor elf Jahren machte Kerstin Siegburg bei uns ihr Abitur, jetzt lebt sie in Schweden und schreibt: „Swim Away“ heißt der erste Teil einer Trilogie für jugendliche Leser. In Zusammenarbeit mit damaligen Mitschülerinnen hat sie den Roman, in dem es um eine Triathletin geht, veröffentlicht. Friederike Schmengler gestaltete das Cover, Anne Siebels arbeitete als Lektorin und Christina Sulejmanovic, geb. Pfahl sowie Laura Schöneck hatten als erste Testleserinnen noch den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag.

In ihrem ersten Roman geht es um eine Triathletin, die ehrgeizig und diszipliniert trainiert. Aurelie hat Talent und Biss, aber sie fragt sich, ob der Sport alles ist im Leben. Beim Nachwuchscup Norddeutschland kommen ihr Zweifel: Wie weit darf sie gehen, um die Beste zu sein?

Vom Schreiben träumt Kiki Sieg, wie sie sich als Autorin nennt, schon lange. Aber zunächst machte sie eine Ausbildung zur Medienkauffrau und arbeitete in einer Buchhandlung. Während ihrer Schulzeit war sie als Triathletin sehr erfolgreich. Die Leistungsorientierung, die sie in ihrem Buch beschreibt, kennt sie aus eigener Erfahrung. Der Glaube, etwas schaffen zu können, hat ihr auch bei ihrer ersten Veröffentlichung geholfen – was ihre eigene Arbeit angeht, aber auch die ihrer Freundinnen. Ihr Ziel ist es, künftig vom Schreiben leben zu können.

Ihr Buch ist als eBook oder über die Buchhandlung in gedruckter Form erhältlich. „Mittlerweile benötigt man keinen Verlag, um ein Buch zu veröffentlichen“, erklärt die so genannte Self-Publisherin. Allerdings müsse sie sich daher auch selbst um das Marketing kümmern. Wichtigster Grundsatz: Ein Roman allein reicht nicht. Aber Teil zwei und drei der Trilogie sind in Arbeit.

Ein Exemplar des Romans ist nach den Sommerferien im Medienzentrum ausleihbar.