Zweisprachige Lesung

„Bestimmt wird alles gut“ – mit dieser Hoffnung endet das gleichnamige Buch von Kirsten Boie, aus dem Schauspieler Ferdi Özten am 5. April 2017 vor unseren Sechstklässlern las. Sein syrischer Freund Fayez Alallaf, Student in Siegburg, trug einige Passagen auf Arabisch vor. Petra Göb, Leiterin des Medienzentrums, hatte die Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Zuhause kann überall sein“ organisiert.

Der Beschreibung der Flucht einer syrischen Familie aus Kindersicht lauschten die Zuhörer gebannt. Den Wunsch des Vaters: „Ich möchte ein friedliches Leben für meine Kinder“ konnten die Zuhörer gut nachvollziehen. Sie fragten nach den Motiven der Schleuser und teilten ihre Erfahrungen mit fremden Sprachen. Fayez Alallaf stellte sich den Fragen des Publikums zu seiner Flucht und seiner Familie, die noch in Syrien lebt.

Die Idee zur Lesung stammt von „Rheinbach liest“; der Verein hatte wiederum den Kontakt zu Edith Dietzler-Isenberg hergestellt, die das Projekt mit den beiden Vorlesern angestoßen und schon viele Lesungen organisiert hat. Sie ist Lehrerin an der Katholischen Grundschule in Niederkassel.

Kommentare sind geschlossen.