Trauergottesdienst für Miriam Gerards

DSC00062In einem Trauergottesdienst, an dem viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer teilnahmen, hat sich die Schulgemeinde von ihrer jungen Referendarin Miriam Gerards verabschiedet, die am vorletzten Wochenende plötzlich und unerwartet verstorben ist. „Wir sind fassungslos und unendlich traurig, haben wir doch eine Kollegin und Lehrerin verloren, die uns vor allem durch ihre Freundlichkeit und ihren Optimismus beeindruckt hat. MiriamGerards_PortraitGerade hatte sie ihre letzte Lehrprobe absolviert und nur noch die Examensprüfungen vor sich, um ihre Ausbildung an unserer Schule abzuschließen,“ heißt es im Text der Ankündigung zu dem Gottesdienst, den Schulseelsorger Pater Björn Schacknies leitete und zu dem Schülerinnen der 5., 7. und 10. Klasse sowie Lehrerinnen, die Frau Gerards besonders gut kennen gelernt hatten,  Texte besteuerten, die sich im Laufe der Tage seit dem schrecklichen Tod der Referendarin in dem ausliegenden Kondolenzbuch angesammelt hatten. Eine Schülerin verlas ihren langen Brief an die Verstorbene. Die Musiklehrer Herbert Vennemann (Orgel) und Michael Küßner (Violine) gestalteten den Wortgottesdienst in der Pallottikirche musikalisch.

DSC00068

Im kleinen Meditationsraum (3. Etage) bestand an einem Gedenktisch die Gelegenheit, Trauer und Bestürzung Ausdruck zu verleihen oder auch nur einen Moment im Gedenken an die Verstorbene zu verweilen.

Kommentare sind geschlossen.