Leichtathletik: Alle drei Mädchenmannschaften belegen den ersten Platz

Schule_LA-KM_2014_5Was zuletzt im Jahre 2002 in die Annalen des St. Joseph Gymnasiums einging, ereignete sich dieses Jahr ein zweites Mal: Alle drei Mädchenmannschaften erreichten beim Leichtathletik-Wettbewerb der Schulen des Rhein-Sieg-Kreises den 1. Platz und sicherten sich damit den Kreismeistertitel. Außerdem wurden die Jungen Zweite.
Die Jüngsten erzielten in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2003 bis 2001)  mit 11.615 Punkten 443 Punkte mehr als die zweitplatzierte Schule, das Gymnasium am Ölberg Oberpleis. Dazu trugen zahlreiche persönliche Bestleistungen bei, wie die von Klara Engel, die die 50 Meter in 7,6 Sekunden lief, Leonie Lasch, die 4,21 Meter weit sprang, den Ball 34 Meter weit warf und 800 Meter in 2:57 Minuten lief.

SchuleLA_KM_2014_1

Von links nach rechts: Helena Mohr, Anna Ketter, Janine Rückheim, Melina Nettekoven, Leila von Rothberg, Fee Rath, Esther Maurus, Jael Cheng, Tea Kähler, Leonie Lasch, Emelie Lasch, Klara Engel, Carolin Buderath

 

Souverän trat auch die Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2000 bis 1999) an. Sie schaffte gegenüber dem zweit plazierten Gymnasium Zum Alten Forst in Troisdorf, einer Hochburg der Leichtathletik,  einen Punktevorsprung von 835 Punkten. Die Bestleistungen waren beeindruckend:

Katharina Vangoitsenhoven: 10,6 Sekunden auf 75 Meter, Lea Tschauder 2:54 Minuten auf 800 Meter, Lotta Mehner 4,53 Meterim Weitsprung, Josephine von Plettenberg 1,39 Meter beim Hochsprung, Lena Strick von Geyso 8,47 Meter beim Kugelstoß und Katharina Vangoitsenhoven 40 Meter beim 220-Gramm-Ball-Weitwurf.

SChule_LA_KM_2014_2

Hintere Reihe von links nach rechts: Elena Grömping, Alina Krämer, Lena Strick von Geyso, Katharina Vangoitsenhoven, Jana Corzelius, Lea Tschauder, Ann-Katrin Schmitz; Vordere Reihe: Sandra Hilberath, Lotta Mehner, Josephine von Plettenberg

Die größte Konkurrenz hatten unsere Großen, die Wettkampfklasse II (Jahrgänge 1989 bis 1997). Sie mussten sich gegen fünf weitere Gymnasien durchsetzen und wuchsen förmlich über sich hinaus, so wie Pauline Sax, die während des Hochsprungwettbewerbs sagte: „Ich kann nur 1,40 Meter springen, mehr habe ich noch nie geschafft“ – und am Ende überquerte sie die Latte bei 1,53 Meter. Weitere Bestleistungen waren über 100 Meter Pauline Sax mit 13,1 Sekunden, Sarah Hundschok über 800 Meter mit 2:50 Minuten, Pauline Sax im Weitsprung mit 4,74 Meter, Anna Wichert mit 9,20 Meter beim Kugelstoß und Marie Mehner mit 22,40 Meter beim Speerwurf.

Schule_LA_KM_2014_3

Hintere Reihe von links nach rechts: die Helferinnen Jasmin Kläser und Jessica Hoppe, Marie Mehner, Johanna Adenacker, Sarah Hunschok, Pauline Sax, Julia Ossenbühl, Betreuer Herr Ovelhey, Eva Metzen, Ann-Katrin Kessel; Vordere Reihe: Nina Koep, Jil Jaenecke, Linda Jakob, Linda Isenhöfer

Unsere Jungenmannschaft in der Wettkampfklasse IV musste dem Gymnasium Zum Alten Forst den Vortritt lassen und erzielte den zweiten Platz vor sieben weiteren Schulen. Die besten Leistungen erreichten Maximilian Buhl mit 7,4 Sekunden auf 50 Meter und 4,25 Meter im Weitsprung, Jason Jaenecke mit 2:39 Minuten über 800 Meter und Jasper Clemens mit 35 Meter beim Ballwurf.

Schule_LA-KM-2014_4

Hintere Reihe von links nach rechts: Fabian Mayer, Marius Spillmann, Philipp Metzler, Maximilian Pütz, Jason Jaenecke, Maximilian Buhl, Jasper Clemens; Vordere Reihe: Noah Müller, Joel Castillo, Simon Schmitz, Julius Dippel, Jonathan Flatten

Daniela Roggendorff

 

Kommentare sind geschlossen.